Unser Gästebuch steht jedem offen. Wir behalten uns jedoch vor, rassistische, sexistische, beleidigende oder sinnlose Einträge zu entfernen.

 
am
29. November 2007 um 11:59 Uhr
schrieb
Heike Schacher
Begeisterung
"Mal mit viel Schalk in den Augenwinkeln, dann wieder mit melancholischem Ernst singen und spielen sie ihre Musik. Die Musik, aber auch die offensichtliche Freude der beiden daran, ist ansteckend, auch in der Enge beim Konzert am vergangenen Sonntag." So konnte man am 27.11. in der Rheinischen Post lesen. Wer euch beide kennt, weiß, dass das den Nagel auf den Kopf trifft! Abgesehen von den Konzerten, liebe Ute, ist es immer wieder eine Freude, wie du die Kinder für das Geigenspiel begeisterst und motivierst! DANKE! Diese Seite ist sehr gelungen! Liebe Grüße Heike und Leonie (und der Rest)
am
28. November 2007 um 12:12 Uhr
schrieb
Barbara Kleinheyer
Einmaliges Kulturerlebnis
Vielen Dank für euer wunderbares Konzert am Sonntag Nachmittag im Kempener Rokokosaal. Es war für uns ein einmaliges Kulturerlebnis. Die Verknüpfung eurer Musik mit den Gedichten von Mascha Kaléko war fabelhaft. An diesem Nachmittag habt ihr eine Begeisterung ausgestrahlt, die einfach ansteckend wirkte. Wir gingen total begeistert nach Hause und sind es immer noch. Macht weiter! Liebe Grüße Barbara und Michael Kleinheyer
am
28. November 2007 um 09:16 Uhr
schrieb
Wilfried Meyerling
Großartiges Konzert in Kempen
Vielen Dank für Euer Konzert am Sonntag in Kempen. Diese Interpretationen von Mascha Kaleko, vorgetragen von Euch beiden und die von Ute Bernstein vorgetragenen Rezitationen sind so faszinierend unter die Haut gehend, dass man sich in einer längst vergangenen Zeit in einem leider nicht mehr existierenden Kulturkreis versetzt fühlt. Faszinierend, wie sich Geige Gitarre und Stimme so wie von Euch eingesetzt eignen, Stimmungsbilder von Himmelhoch jauchzend bis zu Tode betrübt in kurzen Abständen vor und wieder zurück zu vermitteln. Großartig! Vielen Dank! Heidi und Wilfried Meyerling
am
27. November 2007 um 16:51 Uhr
schrieb
Uwe Lepski
konzert in Kempen
Danke für die wunderbaren Gedichte und die schöne Musik. Liebe Grüße Uwe
am
27. November 2007 um 11:12 Uhr
schrieb
M. Boudewins
Es war mir ein Fest!
Vielen Dank für ein - wieder einmal - großartiges Musikerlebnis. Ich konnte dem Karussell des Lebens für gute zwei Stunden entkommen, habe dies sehr genossen und mich anschließend gestärkt gesehen für das weitere "Wellenspiel" der Tage.
am
26. November 2007 um 20:39 Uhr
schrieb
Monika Thobe
Eure Musik ist Not-wendig!
Gestern Abend habe ich Euch beim Benefizkonzert für amnesty im Rokokosaal in Kempen gehört und war zutiefst angerührt. Ich habe ein Abo in der Philharmonie in Köln, ebenso eines in Kempen, höre viel wunderbare Musik. Nie aber ist mir das passiert: Ihr habt mich mit Eurer Musik zu Tränen gerührt über die Freude und Trauer, Zwillingsschwestern, die zu unserem Leben gehören, die ich bei diesem Konzert erleben konnte. Ihr könnt Menschen zum Kern ihrer Menschlichkeit führen, darum ist Eure Musik not-wendig. Darum, macht immer weiter! Herzlichen Dank und Gruß, Monika Thobe Kempen
am
25. November 2007 um 18:46 Uhr
schrieb
Meudt
Voller Begeisterung
Hallo Ihr Lieben, herzlichen Dank für das tolle Konzert heute. Wir haben wieder viel Neues erfahren und sind bereits auf dem Weg dies noch zu vertiefen. Es muss sehr schön sein mit dem was man tut so viele Menschen glücklich zu machen. Wir wünschen euch (und uns) das Ihr dies noch lange so weitermacht. Ina & Meudt
am
22. November 2007 um 19:05 Uhr
schrieb
Laura
Danke!!!
Hallo ihr Lieben, endlich hab ich die Möglichkeit, mich bei Euch auf diese Weise zu bedanken. Das tue ich auch. Danke! Danke für Eure Musik und damit verbundenen Emotionen. Dafür, dass ich zuerst Euch beiden begegnen durfte und erst dann Euerer Musik, denn ich würde vielleicht behaupten, dass ich Euch zwei für Euere Musik so lieb habe und so weiß ich es, dass ich es für Beides tue:) Danke, dass Ihr mir mit der Musik gezeigt habt, dass man sorglos weinen und schmerzhaft lachen kann. Es ist aber nicht nur die Musik, was Eure Konzerte ausmacht. Es bist Du Ute, mit Deiner Sinnigkeit und bodenständiger Leichtigkeit. Du Achim, mit Deiner entschlossenen, robusten, junghaften und lustigen Stimme. Es ist die Auswahl der Texte, für die Ihr Euch entschieden habt. Und! Die Art und Weise, wie Ihr selber dieses Leben lebt, in das die Gäste so lange eintauchen können, denn meistens sind es zwei Stunden. Und wer lässt sich denn schon so lange bei traurigem Lustigsein zugucken?! Dadurch, dass es nur meine Meinung und Danksagung und nicht ein Brief werden soll, will ich Euch nur noch sagen, dass ich Euch die Daumen drücke. FÜR ALLES!!! Danke!
am
20. November 2007 um 07:46 Uhr
schrieb
webmaster
Einladung
Wir freuen uns sehr, wenn Sie uns hier sagen, wie Ihnen unsere Musik oder auch diese Website gefällt.